Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Beurlaubung

Regelungen

Die Beurlaubung erfolgt in der Regel für die Dauer von einem Semester.Insgesamt soll die Beurlaubung zwei Semester nicht überschreiten. Beurlaubungen wegen Mutterschutz/ Elternzeit werden nicht angerechnet.

Anerkannte Gründe

Beurlaubungen können auf Antrag erfolgen, wenn ein wichtiger Grund nachgewiesen wird.
Wichtige Gründe sind insbesondere:

  • Krankheit (Studierunfähigkeit);
  • Mutterschutzfrist und Elternzeit [mehr ...];
  • Pflege des Kindes;
  • Studium an einer Hochschule im Ausland;
  • Auslandsaufenthalt als Fremdsprachenassistent (Assistant Teacher)
  • Tätigkeiten in der akademischen oder studentischen Selbstverwaltung.

Beurlaubungen im laufenden Semester können für dieses Semester nur gewährt werden, wenn noch keine Studien- und Prüfungsleistungen erbracht wurden (Ausnahme: Mutterschutz/ Elternzeit).

Nicht anerkannte Gründe

Ausgeschlossen sind:

  • Beurlaubungen aus wirtschaftlichen Gründen;
  • rückwirkende Beurlaubungen für ein bereits abgeschlossenes Semester;
  • Beurlaubungen für das 1. Fachsemester
    Ausnahmen:
    • Mutterschutzfrist/ Elternzeit;
    • Beurlaubungen für das 1. Fachsemester eines Master-Studiengangs mit Blick auf ein Studium an einer ausländischen Hochschule oder ein Praktikum (mit schriftlicher Bestätigung des zuständigen Studien und Prüfungsausschusses oder des Studiendekans).

Antragstellung

Der Antrag auf Beurlaubung ist während der Rückmeldefristen im SSC mit den im Antragsformular genannten Nachweisen einzureichen (auf dem Postweg oder persönlich).

Die Beurlaubung erfolgt für ein Semester. Über ein Semester hinausgehende Beurlaubungen müssen für jedes Semester separat beantragt werden. Das Fortbestehen des Beurlaubungsgrundes ist erneut nachzuweisen.

Achtung! Wenn Sie das SEPA-Lastschriftverfahren zur Online-Rückmeldung nutzen, geben Sie bitte den Antrag auf Beurlaubung erst dann bei uns ab, nachdem Sie sich via Löwenportal zurückgemeldet haben.

Auslaufende Studiengänge

Studierende in auslaufenden Studiengängen müssen mit dem Beurlaubungsantrag eine Bestätigung des zuständigen Studien-  und Prüfungsausschusses vorlegen. Andernfalls kann der Antrag im SSC nicht bearbeitet werden.

Antragsformular

Antrag auf Beurlaubung
beur.pdf (externe Datei)

Rechtliche Konsequenzen

  • Während der Beurlaubung ruhen die Rechte und Pflichten aus der Mitgliedschaft zur MLU, außer dem Recht zu wählen und gewählt zu werden - das heißt auch, dass während einer Beurlaubung keine Studien- und Prüfungsleistungen erbracht werden dürfen (einzige Ausnahme siehe unten).
  • Bei einer Beurlaubung wegen Mutterschutz/ Elternzeit kann die Fakultät bzw. das Institut die Teilnahme an Lehrveranstaltungen genehmigen. Der Antrag muss vor Beginn der Lehrveranstaltungen gestellt werden.
  • In bestimmten Fällen ist bei Beurlaubungen eine Befreiung von der Beitragspflicht des Studentenwerkes möglich, wenn die Beurlaubung für ein volles Semester erfolgt und der/die Studierende die Einrichtungen des Studentenwerkes Halle nicht in Anspruch nehmen möchte (im Antragsformular mit einem * markiert).

Rechtsgrundlagen

Zum Seitenanfang