Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Krankenversicherung für Studierende

Regelungen

Immatrikulation

Zur Immatrikulation müssen Studienbewerber in jedem Fall eine Bescheinigung der zuständigen Krankenkasse einreichen, in der bestätigt wird,

  • dass sie/ er versichert ist, oder
  • ob sie/ er versicherungsfrei, von der Versicherungspflicht befreit
  • oder nicht versicherungspflichtig ist.

Vorzulegen ist eine spezielle Bescheinigung zur Einschreibung an Hochschulen. Eine einfache Versicherungsbescheinigung ist nicht ausreichend.
Privat Versicherte haben einen Nachweis über die Befreiung von der Krankenversicherungspflicht von einer gesetzlichen Krankenversicherung (z.B. AOK) vorzulegen.

Wird eine solche Bescheinigung nicht fristgerecht vorgelegt, kann die Einschreibung an der MLU nicht erfolgen. Bei NC-Studiengängen erlischt der Anspruch auf den Studienplatz.

Während des Studiums

Bei Wechsel  der Krankenkasse ist dem Immatrikulationsamt umgehend eine neue Krankenversicherungsbescheinigung vorzulegen.
Erfolgt dies nicht umgehend, kann keine Rückmeldung zum nachfolgenden Semester erfolgen (Rückmeldesperre).
Werden die nach dem Sozialgesetzbuch bestehenden Verpflichtungen (z.B. die Zahlung der Versicherungsbeiträge) gegenüber der zuständigen Krankenkasse nicht erfüllt, besteht die Gefahr der Exmatrikulation von Amts wegen.
Die Krankenkassen erteilen hierzu gegenüber der Hochschule regelmäßig Kontrollmeldungen.

Generelle Regelungen

Studierende sind versicherungspflichtig. Die Versicherungspflicht besteht bis zum Abschluss des 14. Fachsemesters, längstens bis zum Ende des Semesters, in dem das 30. Lebensjahr vollendet wird.

Von der Versicherungspflicht ausgenommen und damit beitragsfrei sind als Familienangehörige versicherte Studierende. In der Regel besteht ein solcher Anspruch bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres. Endet die Mitgliedschaft versicherungspflichtiger Studierender, besteht die Möglichkeit der freiwilligen Versicherung. Es besteht auch die Möglichkeit, sich per Antrag von der Versicherungspflicht befreien zu lassen.

Achtung: Wer sich von der Versicherungspflicht befreien lässt und in eine privaten Versicherung eintritt, kann während des  Studiums nicht mehr in eine gesetzliche Krankenkasse eintreten.

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen über die Krankenversicherung von Studierenden finden Sie im Merkblatt von hochschulstart   .
Verbindliche Auskünfte erteilen die Krankenkassen.

Rechtsgrundlagen

Zum Seitenanfang