Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Login für Redakteure

Bewerbung für Masterstudiengänge

BewerberInnen, die ihren ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss nicht in Deutschland erworben haben, bewerben sich bitte in jedem Fall über uni-assist   . Informationen dazu finden Sie auch auf der dieser Website.

All those interested in applying for a master programme at our  university and who have not received their bachelor’s degree in Germany,  please apply via our service agency www.uni-assist.de   .
Further Information ...

Für alle anderen BewerberInnen gelten die folgenden Regelungen:

Bewerber für das 1. Fachsemester

Das Bewerbungsverfahren erfolgt in zwei Schritten:

A. Vorabprüfung der Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen bis 01.06.2018

Studierende, die einen Master-Studiengang anstreben, sollen in einem ersten Schritt vorab überprüfen lassen, ob sie die Zugangsvoraussetzungen und gegebenenfalls die Zulassungsvoraussetzungen für den angestrebten Studiengang oder die angestrebten Studienprogramme erfüllen.

Ihr Vorteil dabei: Sie erfahren - besonders bei Studiengängen ohne NC - frühzeitig, ob Sie die Zulassungs- und Zugangsvoraussetzungen für den gewünschten Studiengang erfüllen. Ist dies nicht der Fall, haben Sie die Möglichkeit, sich noch rechtzeitig für einen anderen Studiengang zu bewerben.

Der Antrag ist über das Online-Bewerberportal zu stellen.

Wenn Sie die Eintragungen im Bewerberportal abgeschlossen haben, sind bis zum 01.Juni mindestens folgende Unterlagen auf dem Postweg beim Immatrikulationsamt einzureichen:

  1. Der unterschriebene Antrag einschließlich Datenkontrollblätter,
  2. eine vom zuständigen Prüfungsamt ausgestellte Fächer- und Notenübersicht über die im bisherigen Studium erbrachten Leistungen (Bestätigung entfällt, wenn das Dokument eine Verifikationsnummer ausweist bzw. bei Studierenden der MLU für den Notenspiegel aus dem Löwenportal)
    oder
  3. wenn bereits vorhanden – das Zeugnis über den ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss in einfacher Kopie (sofern bereits verfügbar, bitte gleich als amtlich beglaubigte Kopie) und
  4. Nachweise über die Erfüllung der fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen für den gewünschten Studiengang. (Ausführliche Informationen dazu finden Sie bei den jeweiligen Studiengangbeschreibungen im Studienangebot.)

Wenn Sie zu diesem Zeitpunkt bereits über alle für die vollständige Bewerbung erforderlichen Unterlagen verfügen oder wenn die Frist für die Vorabprüfung abgelaufen ist, reichen Sie bitte die vollständigen Unterlagen (siehe unter B.) ein!

Im Rahmen der Vorabprüfung werden alle Antragsteller direkt vom zuständigen Institut schriftlich oder per E-Mail darüber informiert, ob die Zulassungs- bzw. Zugangsvoraussetzungen erfüllt sind und, falls erforderlich, welche weiteren Unterlagen noch innerhalb der Bewerbungsfristen beim Immatrikulationsamt einzureichen sind.

Wegfall der Vorabprüfung

Bitte beachten Sie, dass die Vorabprüfung in folgenden Fällen entfällt:

  • wenn für Sie zum Zeitpunkt Ihrer Bewerbung absehbar ist, dass Sie die oben genannten Unterlagen nicht fristgerecht bis zum 01.06. beim Immatrikulationsamt einreichen können.
    In diesem Fall reichen Sie bitte in jedem Fall die unter B. genannten Unterlagen vollständig innerhalb der Bewerbungsfristen ein!
  • Für einige Studiengänge wird die Option der Vorabprüfung nicht angeboten [mehr ...]

B. Einreichen vollständiger Bewerbungsunterlagen innerhalb der Bewerbungsfristen

Wenn Ihnen mitgeteilt wurde, dass Sie die fachlichen Voraussetzungen für den Master-Studiengang erfüllen oder Sie noch keine Nachricht erhalten haben, müssen Sie innerhalb  der Bewerbungsfristen Ihre Bewerbungsunterlagen vervollständigen und im Immatrikulationsamt einreichen. Sollte für Sie im Einzelfall die Vorabprüfung entfallen, reichen Sie bitte Ihre vollständige Bewerbung innerhalb dieser Fristen ein.
Sofern die Online-Bewerbung und Einreichung der unter A. geforderten Unterlagen nicht bis zum 01.06. erfolgt ist, können Sie Ihre Bewerbung auch noch vollständig innerhalb der Bewerbungsfristen mit den unten stehenden Unterlagen einreichen.

Für Ihre vollständige Bewerbung müssen folgende Unterlagen vorliegen:

  1. unterschriebener Antrag einschließlich Datenkontrollblätter (nur, sofern noch nicht zur Vorabprüfung eingereicht),
  2. eine vom zuständigen Prüfungsamt ausgestellte Fächer- und Notenübersicht über bisher mindestens 2/3 der innerhalb des Gesamtstudiums zu erbringenden Leistungen mit ausgewiesener Durchschnittsnote (entfällt, wenn diese bereits für die Vorabprüfung eingereicht wurde und sich keine Änderungen ergeben haben, z.B. Nachtrag weiterer LP; die Bestätigung durch das Prüfungsamt entfällt, wenn das Dokument eine Verifikationsnummer ausweist bzw. bei Studierenden der MLU für den Notenspiegel aus dem Löwenportal),
  3. oder – wenn bereits vorhanden – eine amtlich beglaubigte Kopie des Zeugnisses über den ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss (entfällt, wenn diese bereits für die Vorabprüfung eingereicht wurde),
  4. geforderte Nachweise über die Erfüllung der fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen für den gewünschten Studiengang (entfallen ebenfalls, falls diese bereits für die Vorabprüfung eingereicht wurden bzw. sofern für Bachelor-Studierende der MLU die Einreichung entsprechender Nachweise für bestimmte Studiengänge nicht gefordert wird)

Hinweise für BewerberInnen ohne abgeschlossenes Bachelor-Studium

Eine bedingte Zulassung zum Master-Studium ist möglich, wenn Sie zum Zeitpunkt der Bewerbung nachweisen können, dass Sie mindestens 2/3 der innerhalb des Gesamtstudiums zu erbringenden Leistungen erworben haben (i.d.R. mindestens 120 LP). Sie erhalten dann eine Zulassung unter der auflösenden Bedingung, dass das Abschlusszeugnis spätestens bis zum 31.01.19 beim Immatrikulationsamt vorzulegen ist. Eine Fristverlängerung wird grundsätzlich nicht gewährt.

Bitte beachten Sie deshalb, dass eine Bewerbung nur in Betracht kommt, wenn das Bachelor-Studium spätestens bis zum 30.09.18 mit dem Erbringen der letzten Modulleistung beendet werden kann. Wenn für Sie absehbar ist, dass sich das Bachelor-Studium aus von Ihnen nicht zu vertretenden Gründen verlängern wird (z.B. studienorganisatorische Gründe) gilt, dass das Bachelor-Studium spätestens bis zum 20.11. d.J. zu beenden ist. Wird das Studium erst danach beendet, ist es nach unseren Erfahrungen kaum noch möglich, das Zeugnis rechtzeitig bis zum 31.01. des nachfolgenden Jahres zu erhalten. Haben Sie Zweifel daran, ob Sie das Bachelor-Studium rechtzeitig beenden können, wenden Sie sich zur Beratung bitte an die für den angestrebten Master-Studiengang zuständigen Kontaktperson im zuständigen Institut (Adressen im Studienangebot) oder an die Allgemeine Studienberatung.

Bewerbung für höhere Fachsemester

Bei bewerbung für höhere Fachsemester gelten die für das 1. Fachsemester genannten Verfahrenshinweise mit folgenden Abweichungen:

  1. Für die vollständige Bewerbung ist immer das Zeugnis über den ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss in amtlich beglaubigter Kopie einzureichen (keine bedingten Zulassungen in höhere Fachsemester).
  2. Anstelle der Nachweise über die Erfüllung fachspezifischer Zugangsvoraussetzungen ist innerhalb der Bewerbungsfristen beim Immatrikulationsamt ein Einstufungsbescheid des zuständigen Studien- und Prüfungsausschusses der MLU einzureichen. Die Vorabprüfung entfällt.

Hinweis zur Online-Bewerbung

Die Bewerbung erfolgt für EINEN Studiengang (ggf. + Hilfsantrag).

Am Ende der Online-Bewerbung erhalten Sie eine Mail mit Zugangsdaten zum "Löwenportal".

Sollten Sie diese Mail nicht erhalten (falsche Mailadresse oder Ihr Postfach ist voll), müssen Sie die Online-Bewerbung wiederholen.

Im "Löwenportal" finden Sie den mit Ihren Daten ausgefüllten Bewerbungsantrag (mit Datenkontrollblättern) sowie ein Merkblatt mit zusätzlichen Informationen zur Bewerbung.

Der unterschriebene Antrag (mit Datenkontrollblättern) sowie die darin geforderten Unterlagen müssen fristgerecht im Immatrikulationsamt vorliegen.

Ihre Mailadresse ist auch deshalb wichtig, weil wir uns ggf. auf diesem Wege mit Ihnen in Verbindung setzen und das  "Löwenportal" auch eine zentrale Rolle bei den weiteren Schritten bis hin zur Einschreibung spielt. Achten Sie deshalb immer auf freien Speicherplatz in Ihrem Postfach!

Angabe zur Hochschulzugangsberechtigung im Portal

Im Bewerberportal werden Sie aufgefordert,

  1. Angaben zur Hochschulzugangsberechtigung für den Masterstudiengang einzutragen (u.a. Datum und Note).
    Gemeint sind hier die entsprechenden Angaben aus dem Zeugnis über den ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss.
    Falls Sie dieses Zeugnis noch nicht besitzen, tragen Sie das Datum, die Note usw. aus der Bescheinigung über 2/3 der bisher erbrachten Leistungen ein. Diese Angaben sind für die Bearbeitung Ihres Antrags zwingend erforderlich.
  2. Angaben zu Ihrer ersten Hochschulzugangsberechtigung einzutragen (i.d.R. ist dies das Abiturzeugnis). Diese Angabe ist aus rein statistischen Gründen erforderlich, spielt aber bei der Zulassung keine Rolle.

Portal zur Online-Bewerbung

Hinweis - Bewerbungsunterlagen

Bitte beachten Sie! Es erfolgt keine Rückgabe der Bewerbungsunterlagen (beglaubigter Kopien).

Newsarchiv

Zum Seitenanfang